Fü alle, die uns nicht kennen, hier eine kleine Einfürung:


Im Jahre zwei nach dem Abitur ist es endlich soweit: Der Abijahrgang 95/97 des St.-Anna-Gymnasiums München geht ins Internet. Da sollen natürlich ein paar Informationen über die Schule und die damaligen Schüler nicht fehlen.
Das SAG liegt unweit vom Zentrum Münchens im Stadtteil Lehel. Vom St.-Anna-Platz sind es nur wenige Minuten zum Englischen Garten, zur Isar und zum Marienplatz. Ungefähr 700 Schülerinnen und Schüler besuchen Jahr für Jahr das St.-Anna-Gymnasium (neusprachlicher und naturwissenschaftlicher Zweig), das eng mit dem nur wenige hundert Meter entfernten humanistischen Wilhelmsgymnasium zusammenarbeitet. Lange Zeit war das SAG eine Mädchenschule gewesen, bis die Koedukationsbewegung vor 15 Jahren schließlich auch ihren Weg ins Münchner Lehel fand. Generationen von Schülern und noch mehr Schülerinnen haben sich schon vor uns am SAG mit Bruchrechnung, Wiener Kongreß und Pflanzensystematik geplagt. Und so wird es gar nicht mehr lange dauern, bis die Schule ihren 100. Geburtstag feiern kann.
Für uns, die wir vor zwei Jahren diese Schule auf immer verlassen haben, wird das St.-Anna stets mehr sein, als nur ein Ort der reinen Wissensvermittlung. Diese Schule bedeutet für uns ein Stück gemeinsamer Lebensweg, gemeinsame Erfahrungen und Freunde. So ist es nicht weiter verwunderlich, daß wir versuchen, untereinander auch in Zukunft Kontakt zu halten, selbst wenn wir über die ganze Welt verstreut sind.                                          

Und genau dafür gibt es:
WWW.SPANNA.DE